QR Code fürs Auto

Was ist ein QR Code und wie nutzt man ihn?

Während in sehr vielen Ländern der QR Code schon weit verbreitet ist, staunen in Deutschland (leider) immer noch einige über die komischen schwarzen Kästchen auf weißem Grund. Mit der steigenden Anzahl von Mobilgeräten wir der QR Code aber immer häufiger im Alltag anzutreffen sein. Aber warum?

 

Wozu denn einen QR Code?

Das QR steht für Quick Response (schnelle Antwort). Ein QR-Code ist eine Möglichkeit Informationen zu codieren, damit diese schnell für Maschinen lesbar werden. Wohl jeder kennt den QR-Code in Form eines Barcode oder Streifencode auf Lebensmitteln im Supermarkt oder auf Postsendungen und Paketen. Um das abschreiben langer Zahlenketten oder URLs zu vermeiden werden diese im Barcode verschlüsselt und maschinell übermittelt. Der hier gezeigte quadratische QR Code ist nur eine andere Form und wird besonders oft zur Codierung der URLs von Webseiten verwendet. Diese Codes sieht man dann oft in Zeitungen oder auf Werbeplakaten abgedruckt.

QR Code mit Logo

TISA QR Code mit Logo

Um einen eigenen QR Code zu erzeugen benötigt ihr zunächst einen QR-Code-Generator, die ich weiter unten vorstelle. Um die im Barcode verschlüsselten Information eines QR-Codes auszulesen benötigt man einen Code-Scanner. Nahezu jedes Smartphone verfügt über eine eingebaute Kamera, welche die Informationen aus dem Code aufnehmen kann. Um die Information zu entschlüsseln wird noch eine geeignete Handy App benötigt. Ich nutze auf meinem Android Smartphone den „Barcode Scanner“ oder „Barcoo“ (Barcode Scanner für Android bei Google Play oder Barcoo für Apple iPhone und iPad).

Will man seinen Kunden eine zusätzliche Information auf einer Webseite zugänglich machen oder ihn an eine bestimmte URL weiterleiten, kann man den QR Code nutzen, um ihn direkt zum Ziel zu bringen. Der QR Code spart das lästige Eintippen langer URLs und führt sofort zum gewünschten Zielort.

Wie ihr seht lässt sich der QR Code auch mit einem eigenen Logo versehen. Da jeder Barcode eine gewisse Fehlerkorrektur beinhaltet, können Teile des Codes fehlen oder abgedeckt werden und die verschlüsselte Information bleibt trotzdem erhalten. Je nach Grad der verwendeten Fehlerkorrektur erlaubt der generierte Barcode mehr oder weniger Toleranz bei fehlender Lesbarkeit.

 

Online QR Code Generator

Einen eigenen QR Code zu erstellen ist ganz leicht. Mittlerweile gibt es im Netz zahlreiche QR-Code-Generatoren. Mir gefällt dieser einfache QR Code Generator sehr gut, wenn ich nur schnell eine Webseite auf Mobile Usability testen möchte. Wer einen etwas umfangreicheren Codegenerator sucht, der auch gleich den Einbau eines Logos ermöglicht ist mit dem QRCode Monkey gut beraten.

Eine sehr gute Webseite auf der schon viele QR-Codes für uns oder unsere Kunden entstanden sind ist QRAd. Dort können Sie Codes mit bis zu 20% Prozent Fehlerkorrektur und auf Wunsch eigenes Logo im Code erstellen lassen.
Dazu gibt es noch Codevarianten für z.B. vCards, Location (Standort Koordinaten) SMS, Anruf und Text. Der Generator erlaubt den Download des QR-Codes als frei skalierbare svg Vektorgrafik, diese wird oft für Printmedien benötigt.

QR Code für Auto

QR-Code als Autoaufkleber Werbung

Ein QR Code eignet sich bei entsprechender Größe prima für Autowerbung, da er noch recht ungewöhnlich und somit ein Hingucker ist. Ist der Code groß genug kann er quasi im Vorbeifahren abgescannt werden. Beim Auto ist darauf zu achten, dass er an einer ebenen Fläche angebracht wird, da er bei unebenem Untergrund schnell unlesbar wird. Natürlich können auch andere Farben genutzt werden aber man sollte das Kontrastverhältnis beachten. Am besten immer mit verschiedenen Geräten testen.

 

QR Code für Webseiten

Schon seit 21. April 2015 gilt die Optimierung für Mobilgeräte als offizieller Google Ranking Faktor. Deshalb ist es notwendig seine Webseite für Mobilgeräte anzupassen und ausgiebig auf verschiedenen Geräten wie Smartphone und Tablet und in verschiedenen mobile Browsern zu testen. Ein QR Code spart dabei viel Zeit, da man die URL nicht auf jedem Gerät neu eintippen muss. Der Code ist also die ideale Schnittstelle zwischen print und digitaler Anzeige im Browser.

Viele CMS wie WordPress, Joomla oder Magento Shop bieten über Plugins die Möglichkeit den QR Code von URLs im Backend anzeigen zu lassen. Das spart dem Entwickler oder SEO wertvolle Zeit bei der Überprüfung auf mobilen Geräten.
 

Noch mehr Details zum QR-Code bei Wikipedia.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.
Dein Kommentar wird erst nach Überprüfung freigeschaltet.